Am 26. Oktober 2020 von 10–16:30 Uhr lädt der Dachverband Lesben und Alter in Potsdam zu einer Fachveranstaltung zu den Themen Altersarmut und Wohnperspektiven ein – Corona-bedingt selbstverständlich unter den dann geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Es geht um die Teilhabe lesbischer und alleinlebender Frauen an der Wohnraumgestaltung und Stadtentwicklung in Brandenburg.

 

Schon früh gehörten Altersarmut und Wohnperspektiven, neben anderen Schwerpunkten, zu den Hauptthemen des Dachverband Lesben und Alter. Wie können kollektive Wohnformen beitragen, ein Altern in Würde zu ermöglichen? Wie kann lebenswerter Wohnraum in Städten und auf dem Land erhalten oder geschaffen werden?

Das Coronavirus greift tief in unser aller Leben ein. Wir möchten ältere und alte Lesben in dieser Zeit unterstützen. Dazu haben wir eine Liste mit Angeboten, Tipps, Infos und allen möglichen Hinweisen zusammengetragen, die Hilfe anbieten und es ermöglichen, die Zeit zuhause zu gestalten.

Vom 06. bis 07. Dezember 2019 treffen sich Mitarbeitende lesbischer Organisationen mit Vertreter*innen aus Politik, Sozialverbänden und Wohnungswirtschaft zu einem Fachaustausch: "Lesbische Frauen wollen auch im Alter eigenständig leben – aktuelle Anforderungen an Politik und Wohnungswirtschaft".

Unter dem Titel "Ältere Lesben und Schwule in Senior*innenarbeit und Quartiersentwicklung. Beispiele aus der Praxis." findet vom 15. - 16.11.2019 unsere diesjährige Fachtagung in Köln statt. Das vorläufige Tagungsprogramm ist jetzt online.

Vom 9. bis 10.10.2019 findet die Fachtagung "Altersarmut ist weiblich – für eine geschlechtergerechte individuelle finanzielle Absicherung im Alter allein lebender lesbischer Frauen" in Berlin statt.

Der Zuschlag für das Grundstück in Schöneberg, das RuT kaufen und darauf ein sehr großes Zentrum für lesbische Frauen bauen wollte, wurde dem Verein im vergangenen Jahr wieder genommen. Aber sie geben nicht auf!

Am 26. April lud die Stadt Amsterdam zusammen mit Pink50 zu der Tagung „LGBTI+ Seniors“ ein. Den Dachverband vertraten Carolina Brauckmann und Sabine Arnolds.

Seit über 40 Jahren gehört das Lesbenfrühlingstreffen fest in den lesbischen Terminkalender. Auch beim diesjährigen L*FT in Köln mit dem strahlenden Titel „Das LFT schaut in die Sterne“ kamen ca. 1.000 Lesben* zusammen.